Ich will so bleiben, wie ich bin - Darf ich?

Eine Bekannte kehrte neulich von einem mehrwöchigen Arbeitsaufenthalt in den USA zurück. Sie war voll des Lobes für die dortigen Dienstleistungen rund um die Single-Portale und Online-Partnervermittlungen. Und dabei ging es nicht um die Seiten selbst, sondern um Anbieter drumherum.Bild"Da kannst du alles bis zum Anschlag optimieren", schwärmte sie. Einige Foto-Agenturen und Fotografen hätten sich auf das Erstellen von optimalen Fotos spezialisiert. Andere Dienstleister böten die Überarbeitung des Profils an, so dass auch aus dem langweiligsten Single-Lebenslauf das Bestmögliche herausgeholt würde. Vom punktgenauen Single-Coaching für jeden Typ Mensch und jedes Bedürfnis - vom One-Night-Stand bis zur ewigen Liebe - ganz zu schweigen.

Pimp my Profile
Hm, ElitePartner bietet den Mitgliedern ja auch schon so einiges. Angefangen beim Single-Coaching über die Ratgeber im Magazinteil bis hin zu der Möglichkeit des Austausches der Erfahrungen untereinander. Ein bisschen was muss man eben auch noch selbst einbringen. Ist das so schlimm?

Muss es tatsächlich immer höher, schneller, weiter sein? Bedeutet das automatisch auch: besser? Oder werden die Fotos und Profile, die von professionellen Agenturen gepimpt = aufgemotzt werden, einander nicht auch irgendwie immer ähnlicher. Ganz so, wie die schönheitschirurgischen Stars und Sternchen, die kaum voneinander zu unterscheiden sind in ihrer gleichgeschalteten Schönheit.

Klar: Wir sollen und müssen uns bei der Partnersuche im bestmöglichen Licht darstellen. Sonst haben wir im Meer der anderen Suchenden kaum eine Chance, überhaupt wahrgenommen zu werden. Aber wollen Sie meine ehrliche Meinung wissen? Wenn man das alles immer bis auf die Spitze treibt, dann verliert es doch auch irgendwie die Menschlichkeit und vor Allem Individualität. Und letztendlich ist es doch genau die, mit der wir bei einem Partner punkten wollen.

Quelle: www.elitepartner.de/km/magazin

Wie hat man als Mann in einer Singlebörse Erfolg?

Es ist nun mal leider Fakt, dass Männer sich vorwiegend für jüngere und attraktive Frauen interessieren. Für alle anderen Männer und damit für die große Masse, ist es kein leichtes Unterfangen erfolgreich beim Online Dating zu sein.BildFür attraktive Männer mit einem durchtrainierten Körper und einem noch ansprechendem Alter kann die Partnersuche über das Internet (Online-Dating) ein zusätzlicher, sehr einfacher und effektiver Weg sein um begehrte Frauen kennenzulernen. Zu diesen begehrten Frauen zählen insbesondere die Altersklasse bis 30 Jahre. Es ist nun mal leider Fakt, dass Männer sich vorwiegend für jüngere und attraktive Frauen interessieren. Für alle anderen Männer und damit für die große Masse, ist es kein leichtes Unterfangen erfolgreich beim Online Dating zu sein. Dieses erst recht dann nicht, wenn bereits bei der Profilgestaltung (Profil anlegen in einer Singlebörse) schwerwiegende Fehler gemacht werden. Ein Hauptgrund ist, dass gerade die Profilfotos bei der weiblichen Selektion in der Online-Realität eine ausschlaggebende Rolle spielen. Auf der anderen Seite ist oftmals bei einem nicht sehr ansprechenden Profilfoto die Kompensation durch eine auf Frauen anziehende Profilgestaltung nicht vorhanden.

Beleuchten wir zuerst die Realität in einer Singlebörse (geläufige Synonyme sind hierfür: Partnerbörse, Kontaktbörse, Flirt-Community, Single-Community, Flirtseite, Singleseite und Singletreff) mit der Frauen und Männer konfrontiert sind etwas näher. Der Anteil der Männer im Verhältnis zu den Frauen liegt, je nach Ausgestaltung der Mitgliedschaft, bei 60 bis 90%. Bei einer Preisdifferenzierung der Mitgliedsbeiträge (im Extremfall müssen die Männer für die Mitgliedschaft einen hohen Betrag aufwenden, während den Frauen eine generelle kostenlose Mitgliedschaft zur Verfügung steht) kann die Quote bei 50 bis 60% liegen. Im allgemeinen (wenn die Mitgliedschaft für alle kostenlos ist) wird die Quote gegen 80 bis 90% tendieren, je nachdem wie bewusst oder unbewusst "frauenfreundlich" die betreffende Singlebörse gestaltet ist.

Bereits im realen Leben haben die Frauen die "Macht" über die Männer ("weibliche Macht" oder "sexuelle Macht"). Diese "Macht" wird darin deutlich, dass eine Frau zumindest die Möglichkeit hat mit den meisten Männern zu schlafen, während umgekehrt die meisten Männer diese Möglichkeit nicht haben, auch wenn sie gerne wollten. Selbst die am wenigsten attraktiven Frauen (z.B. in einer Bar, einem Club oder einer Disco) haben in der Regel die Möglichkeit nicht alleine nach Hause zu gehen, wenn sie denn wollten. Auf der anderen Seite besitzen selbst die attraktivsten Männer diese Möglichkeit nicht unbedingt und erst recht nicht die durchschnittlichen Männer. Die Gründe dafür sollen nicht näher beleuchtet werden, denn nur das Phänomen "weibliche Macht" bzw. "sexuelle Macht" als real existierende Überlegenheit ist hier von Bedeutung.

In der Online-Welt ist diese Überlegenheit der Frauen bereits anhand der oben genannten Quote noch größer. Ein weiterer verstärkender Faktor ist, dass sich online fast jeder Mann traut eine Frau anzusprechen oder ihr sogar ein sexuelles Angebot zu machen. Dieses erhöht die Macht der Frauen in der Online-Umgebung. Ein Blick auf die Profil-Texte der Frauen reichen oftmals. Viele Frauen schreiben heute bereits ausdrücklich, sie wären an sexuellen Angeboten oder einem One-Night-Stand (ONS) nicht interessiert. Dieses ist eine Folge der häufigen und eindeutigen Angebote. Auf der einen Seite möchte eine Frau zwar auch sexuell sehr begehrt sein. Aber auf der anderen Seite möchte eine Frau dieses nur von Männern, die sie selbst anziehend findet, und außerdem möchte sie dennoch jederzeit als Person geschätzt und akzeptiert werden.

Die größten Fehler beim Profil ("Die Klassiker")

Die größten Fehler bei der Gestaltung der männlichen Profile sind ganz allgemein:

a) die Texte im Profil haben oftmals die gleichen oder ähnlichen Inhalte,

b) es wird die "Mitleids- oder Bettel-Schiene" gefahren oder

c) es kommt keine interessante Persönlichkeit zum Ausdruck. Profile dieser Art sind nutzlos und führen in den wenigsten Fällen dazu, dass ein Mann das findet was er sucht und zwar eine passende Frau. "Normal" wirkt auf das weibliche Geschlecht nicht anziehend, sondern die "die Ausnahme von der Regel". Ganz allgemein wirkt auf Frauen anziehend, das Profilfoto einmal außer Acht gelassen, ein gerade nicht alltägliches Profil, das Persönlichkeit und Selbstbewusstsein ausstrahlt. Das gesagte gilt übrigens auch für die (erste) Kontaktaufnahme mit der Frau, die hier aber nicht näher betrachtet werden soll.

An dieser Stelle sei noch ein spezieller Hinweis erlaubt. In einigen Singlebörsen bzw. Partnerbörsen besteht die Möglichkeit neben der Rubrik "Beziehung" auch die Rubriken "Abenteuer", "One-Night-Stand", "erotischer Kontakt" oder der gleichen auszuwählen. Während Männer diese Kategorie in bis zu 90% der Fälle mit auswählen, entscheiden sich Frauen höchstens zu 10% zur zusätzlichen Angabe dieser Kategorie. Es ist erstaunlich und zeigt auf einen extremen Gegensatz (Mismatch) zwischen Männern und Frauen hin. Diese Angabe signalisiert der Frau genau das falsche. Der betreffende Mann ist einem Abenteuer jederzeit aufgeschlossen und bestärkt das Vorurteil, dass der Mann eh nur auf Sex aus ist. Frauen suchen in einer gewöhnlichen Singlebörse bzw. Partnerbörse nicht nach einem erotischen Abenteuer und das sollten sich die meisten Männer bewusst machen. Eine Frau hat nichts gegen Sex und begehrt diesen im Zweifel genauso wie ein Mann, aber sie will im allgemeinen keinen Mann im Internet nur für Sex kennenlernen. Denn bereitwillige Männer würde sie fast an jeder Ecke dafür finden. Selbst in Erotik-Kontaktbörsen wollen viele Frauen keinen direkten Sex, sondern oft ihre sexuellen Möglichkeiten ein wenig ausloten und nicht mehr. Dieses ist aber ein anderes Thema.

Zur besseren Verdeutlichung im Folgenden ein paar klassische negative Beispiele von Profil-Texten bzw. den Hauptbestandteilen Profil-Texten:

„Ich weiß nicht was ich schreiben soll. Ich bin so wie ich bin. Schreibt einfach, ich beiße auch nicht.“

„Ich bin auf der Suche nach meiner Traumfrau, also melde dich einfach.“

„Ich würde mich als normalen Typen beschreiben, der gerne weggeht und viele Leute um sich hat.“

„Lerne mich doch einfach kennen. Ich warte sehnsüchtig auf deine Mail.“

„Wenn du Interesse an meiner Person hast, dann schreib mir einfach.“

Diese "Profilbeschreibungen" (die keine sind!) kommen so oder in ähnlicher Form ständig zum Einsatz. Sie sind absolut nichtsaussagend, normal, langweilig und spiegeln null Persönlichkeit oder Selbstvertrauen wieder. Ganz im Gegenteil. Keine Frau, und schon gar keine halbwegs attraktive Frau, würde so einen Profil-Text anziehend finden oder auf eine Nachricht reagieren, die wahrscheinlich obendrein ähnlich gestrickt wäre. Frauen schreiben in der Regel nicht von selbst und schon gar nicht auf solche Texte. Frauen in Singlebörsen sind bereits ausreichend damit beschäftigt die vielen Zuschriften zu überfliegen und in kürzester Zeit die für sie interessanten Profile bzw. Zuschriften auszuwählen und (kurz) zu beantworten.

Ein klassisches negatives Beispiel für die "Mitleids- und Bettel-Schiene":

„Hallo du schöne Unbekannte! Ich suche nach einer großen Enttäuschung wieder eine Person in die ich mich verlieben kann, die es ernst mit mir meint und die voll und ganz hinter mir steht. Bitte melde dich!“

Dieser Text im Profil reicht vielleicht für einen Euro als Straßenmusiker oder Bettler, aber nicht um eine Frau anzuziehen.

Wie sollte nun ein Profil-Text im groben ausgestaltet sein? Je kürzer der Text ist desto besser. Dennoch sollte der Text das richtige vermitteln. Der Text muss "Interesse auf mehr" wecken, eine interessante Persönlichkeit vermitteln bzw. andeuten und Selbstbewusstsein ausstrahlen. Auf keinen Fall solltest du versuchen die Frauen zu beeindrucken (z.B. mit einem Auto, Geld, Coolheit, guter Liebhaber etc.) oder den Frauen "nach dem Mund" reden. Frauen wollen keine Ja-Sager, sondern einen Mann mit eigener Persönlichkeit und Meinung. Auch Belehrungen und Besserwisserei sind bei Frauen nicht gefragt. Ein bisschen was geheimnisvolles und etwas, das die Realität von Frauen anspricht (du kennst ihre Realität und verstehst sie) ist dagegen hilfreich.

Die beste Schiene ist die freche und witzige Art und Weise. Die Frau sollte ruhig den Eindruck gewinnen, dass "dieser Typ nicht echt sein kann". Du solltest die Frauen reizen, aber auf eine freundliche Weise und eine Herausforderung darstellen. Die Frau muss letztendlich dazu verleitet werden, für deine Aufmerksamkeit und letztendlich für deine Telefonnummer zu "arbeiten" und nicht umgekehrt. Denn eine alte Weisheit besagt bereits sinngemäß: Was man einfach erlangt oder geschenkt bekommt, hat im allgemeinen keinen Wert. Wenn du erreichen möchtest, dass die Frau sogar auf dein Profil von selbst reagiert, dann muss dein Profil ausreichend ansprechend auf die Frauen wirken. Am besten geeignet ist das Auswerfen eines Köders. Der Köder kann irgendetwas sein auf das die Frau sehr gut reagieren kann und insbesondere ihre Realität als Frau berührt. Du solltest auf jeden Fall typische Männerthemen wie Technik, Computer, Autos, Fußball etc. vermeiden und keine Worte verwenden die die Logik ansteuern, sondern Worte die die Emotionen einer Frau berühren. Eine Frau gewinnt man nicht auf der logischen Ebene, sondern auf der emotionalen Ebene. Du solltest nicht versuchen eine Frau zu überzeugen, sondern versuchen ihre Emotionen zu befriedigen und ihre Stimmung positiv zu beeinflussen.

Beachte am besten diese 10 goldenen Regeln beim Online Dating. In diesem Beitrag wird einiges wiederholt, aber auch einiges vertieft und weitere Aspekte beleuchtet.

Das Foto im Profil (Profilfoto)

Im allgemeinen sind Frauen genauso oberflächlich wie Männer. In der Online-Welt können sich Frauen erst recht erlauben oberflächlich zu sein und stark auf das Äußere zu achten. Das ist nicht verwerflich, denn das Auge isst immer mit und erst recht wenn die Auswahl groß ist. Die Persönlichkeit ist in der Regel die zweite Bedingung, die erfüllt sein muss und spielt damit ebenfalls eine entscheidende Rolle. Diese Rolle kommt aber oftmals erst zum tragen, wenn die erste Bedingung (der optische Anreiz) erfüllt ist. Wenn eine Frau nicht zuerst an sich selbst denkt und den Mann bereits anhand des Fotos für "lecker" erachtet, dann denkt sie zumindest als nächstes daran, ob sie den betreffenden Mann ihren Freunden und ihrer Familie als Partner vorstellen könnte. Das geschieht bereits weitgehend unterbewusst.

Das Foto in einer Singlebörse bzw. Partnerbörse spielt also wohl oder übel eine entscheidende Rolle. Der durchschnittliche Mann, der nicht zu den "Naturschönheiten" zählt, sollte unbedingt darauf achten, dass das Foto zumindest eine gepflegte äußere Erscheinung erkennen lässt. Leider ist das bei vielen Männern noch nicht einmal angekommen, wie mir meine persönliche Erfahrung als Webmaster einer Singlebörse täglich von neuem beweißt. Der Einwand „ich bin so wie ich bin“ kann hier nicht gelten, denn zumindest in Bezug auf das Äußere ist eine gepflegte Erscheinung für Frauen die Mindestvoraussetzung und für jeden Mann machbar. Das ist die Realität, auch in der Welt der virtuellen Single- und Flirt-Seiten. Wer übrigens in Bezug auf die Persönlichkeit flexibel, anpassungsfähig und aufgeschlossen ist und sich nicht in „ich bin so wie ich bin“ verrennt, hat signifikant mehr Chancen bei Frauen. Das bedeutet jedoch keineswegs, dass die eigene Persönlichkeit völlig aufgeben und je nach belieben anpasst werden sollte. Eine stetige Persönlichkeitsentwicklung ist nur von Vorteil.

Die Frauen verlangen ein Foto im Profil. „Ohne Foto keine Antwort“ so steht es bereits im Profil-Text vieler Damen heutzutage. Das Problem ist, dass die Frauen oftmals bereits anhand des Fotos innerhalb von Sekunden darüber entscheiden, wem sie zurückschreiben und wem nicht. Der Profil-Text und die Profil-Beschreibung werden in der Regel nicht mehr gelesen. Es ist aber von entscheidender Bedeutung, dass überhaupt die Möglichkeit eröffnet wird seine (interessante) Persönlichkeit zu vermitteln, um auch als durchschnittlicher Mann Erfolg in einer Partnerbörse bzw. Singlebörse zu haben.

Das was Frauen offensichtlich anhand ihrer eigenen Profil-Beschreibung suchen, insbesondere in Bezug auf Äußerlichkeiten - der Mann sollte groß sein, stark sein, blonde oder dunkle Haare haben etc. - spielt im Endeffekt keine Rolle. Kein Mann sollte sich dadurch gleich entmutigen lassen und sein Selbstbewusstsein verringern. Weiterhin gilt aber, dass ohne eine gepflegte äußere Erscheinung kein Pokal zu gewinnen ist. Relativ strikt achten die Frauen jedoch auf das gesuchte Alter und dort sortieren die Frauen oftmals gnadenlos aus. Bringen wir es auf einen Punkt, bei Frauen gilt im Gegensatz zu den Männern, dass mit einer interessanten Persönlichkeit die Erfolgschancen signifikant steigen und im Extremfall dadurch fast jede Frau für sich zu gewinnen ist. Popstars können äußerlich noch so "unattraktiv" sein, sie können sich trotzdem die Frauen aussuchen. Hier wirkt der soziale Status besonders anziehend auf Frauen. Sozialer Status ist eine besondere Form der "Persönlichkeit" und zählt sicher zum Extremfall.

In Bezug auf das Profilfoto gibt es grundsätzlich zwei Strategien, die zum Erfolg führen können. Entweder das oder die Fotos zeigen eine gepflegte und am besten lebensfrohe Person oder das Foto wird von vornherein weggelassen. Es wird zwar von vielen Frauen, wie bereits erwähnt, ein Foto im Profil verlangt, so dass nicht wenige Frauen die Nachrichten nicht einmal lesen und das Profil nicht anschauen werden. Aber es gibt dennoch viele Frauen, die trotzdem auf das Profil schauen werden, wenn die erste Nachricht (Kontaktaufnahme) keine langweilige 0815-Nachricht ist oder wenn die Nachricht nicht wie ein Rundschreiben an alle deutschen Haushalte wirkt. In diesen Fällen kommt das gesamte Profil zum tragen, das nun derartig gestaltet sein sollte, dass die Neugierde der Frau durch eine interessante - natürlich auf ein paar Sätze reduzierte und unvollständige - Persönlichkeit geweckt wird. Das Thema Foto der eigenen Person ist damit jedoch nicht ausgestanden. Du solltest dir bewusst sein, dass du zu einem späteren Zeitpunkt damit aufwarten musst, da sich die Frau sonst nicht mit dir treffen wird. Du kannst beim Foto bzw. Äußeren zwar lügen und faken, aber dein erstes Date wird dann zu 100% in die Hose gehen, denn ihr erster Gedanke wird sein „Er hat gelogen!“.

Egal ob du ein Foto oder mehrere Fotos in dein Profil einstellst oder diese später "nachreichen" musst, die besten Fotos sind diejenigen die deine Person in Situationen zeigen in denen du Spaß hast. Beispielsweise wenn du mit Freunden unterwegs bist oder wenn du einem deiner (möglichst spannenden) Hobbys nachgehst. Dieses gilt insbesondere für den Fall, wenn du mit deinem Äußeren nicht direkt punkten kannst. Du vermeidest so unvorteilhafte Portraitfotos und vermittelt zugleich das richtige Lebensgefühl, was auf Frauen anziehend wirkt. Noch ein Wort zur Kleidung. Entweder klassisch und gepflegt oder extrovertiert und modern. Auf Haare und Schuhe achten Frauen sehr genau, genauso wie spätestens beim ersten Treffen auf gepflegte Hände und eine gute Rasur.

Zu guter Letzt sei erwähnt, dass unbedingt Kommentare zu den eigenen Fotos wie „Ich habe leider keine besseren Fotos!“ oder „Auf den Fotos sehe ich schrecklich aus!“ vermieden werden. Solche Kommentare zeigen nur, dass ein mangelndes Selbstbewusstsein vorhanden ist und führen nur dazu, dass sich die Chancen verschlechtern. Wenn du wirklich meinst, dass du keine passablen Fotos von dir hast, dann solltest du tunlichst neue Fotos erstellen. Beispielsweise wenn du das nächste Mal mit Freunden losgehst, um gemeinsam Spaß zu haben (aber bitte keine Fotos von irgendwelchen Alkohol-Exzessen, sondern z.B. beim Besuch eines Freizeitparks, eines Straßenfestes, auf dem Kirmes oder dergleichen).

Ein paar allgemeine Hinweise zum Abschluss

Viele Frauen sind in einer Singlebörse oder Partnerbörse auch nur zum "quatschen" oder um ihr Selbstbewusstsein zu stärken. Dieses gilt übrigens überall: in Berlin, in Hamburg, in Magdeburg oder Halle genauso wie in Düsseldorf oder sonst wo. Man darf sich auf keinen Fall zum Werkzeug derartiger Intentionen machen lassen. Es sei denn du bist nur online in einer Flirt- oder Single-Community um deine Langeweile zu vertreiben, Brieffreundschaften zu suchen oder um Frauen zum Spaß Komplimente zu machen. Außerdem solltest du vermeiden in der sogenannten Friendzone zu landen, wenn du nicht gerade auf der Suche nach weiblichen Freunden bist, deren Kummerkasten du gerne sein möchtest.

Frauen wollen Spaß, Aufregung und Abwechslung in ihrem Leben. Ein Mann der einer Frau ein normales oder langweilig Leben "bieten" kann, findet sich überall und ist nicht gewünscht.

Auf der anderen Seite wollen Frauen natürlich auch Sicherheit, Vertrauen und Zuverlässigkeit. Wie im realen Leben, so gilt insbesondere auch online in einer Singlebörse, sich nicht auf eine einzige Frau oder auf ein paar wenige Frauen zu fixieren. Das kann schnell zu Enttäuschungen führen. Du solltest dir immer im klaren sein, dass du in der Regel eines von vielen Eisen im Feuer der Frauen bist. Vergiss das Denken a la Walt Disney auch bei der Partnersuche im Internet!

Frauen machen (unbewusst) fast alles von ihrer momentanen Stimmung abhängig. Heute bist du der süßeste Typ im ganzen weltweiten Internet und die Frau würde sich sofort mit dir treffen. Morgen schon bist du einer von vielen mit denen sie schreibt und ein Treffen ist für sie kein Thema mehr.

Die Online-Welt in einer Partnerbörse oder Singlebörse und das realen Treffen sind zwei total verschiedene paar Schuhe. Ihr könnt euch online noch so sympathisch sein und anziehend finden, das alles kann beim ersten Treffen mit dem ersten Blick restlos verschwunden sein. Die Wahrscheinlichkeit dafür ist leider sogar recht hoch. Du solltest auf jeden Fall bei beim ersten Treffen den ganzen gesellschaftlichen "ein Date haben" (den "Dating-Rahmen") vergessen, also gerade das klassische erste Date vermeiden. Dieses bedeutet, dass du dich gerade nicht auf einen Kaffee mit ihr treffen solltest, so wie es allgemein üblich ist. Denn dieses läuft sofort, bereits unbewusst, auf all die mit einem Date verbunden Vorstellungen hinaus. Vielmehr solltest du dich einfach mit ihr treffen, um gemeinsam eine interessante Sache zu unternehmen, die ihr beide gerne mögt (und nein, kein Kino!). Wenn ihr beide zum Beispiel sehr tierlieb seid, dann könntet ihr gemeinsam einen Tierpark oder Wildpark besuchen. Nicht mehr und nicht weniger.

Je spontaner und kurzfristiger das erste Treffen ist desto besser. Denn damit reduziert man die Planungskomponente, die immer ein Bestandteil vom Dating-Rahmen ist. Ferner ist das erste Treffen nicht dazu gedacht die Frau zu verführen, sondern ausschließlich um ein paar schöne Stunden zu verbringen, in denen ihr beide gemeinsam Spaß habt. Nur so lässt sich am besten die Persönlichkeit vermitteln und erhöhen sich die Chancen auf ein weiteres Treffen. Denn die Frau wird sich hinterher noch an dieses Treffen erinnern, nicht so wie an alle die anderen immer gleichen Dates. Einem nächsten Treffen wird die Frau umso eher zustimmen, je mehr Spaß ihr beiden beim ersten Treffen hattet.

Quelle: www.community7.de/blog/post

Single-TV

Das erste Lifestylemagazin mit Tipps, Trends und Kuriositäten für Singles! JEDEN ZWEITEN DIENSTAG NEU FÜR EUCH!

Single-TV 7: Singles beim Benimm-Training
Single-TV 6: Singles beim Golfen
Single-TV 5: Single-Rallye quer durch Hamburg
Single-TV 4: Hinter den Kulissen
Single-TV 3: Ran an den Löffel
Single-TV 2: Der Liebes Knigge uvm.
Single-TV 1: Liebe geht durch den Magen

Auf der Suche nach dem richtigen Partner? Kultivierte Singles finden Sie bei ElitePartner.de

468 x 60 Standard Variante 4